Minute um Minute

Ich versteh alles nicht mehr. Wie kann ich eine Minute glücklich sein und im nächsten Moment bricht einfach alles zusammen. Ich habe das Gefühl die Trauer, meine Angst und alle schlechten Gedanken nehmen immer mehr Besitz von mir ein. Sie werden immer stärker und kommen in viel mehr Situation, als früher vor.

Ich weiß nicht, wie ich das alles noch schaffen soll. Mir gehts nicht gut. Mir gehts kein bisschen gut und es wird immer schwerer das Gefühl zu verstecken.

Ich habe das Gefühl, dass mir andere Leute viel wichtiger sind, als ich für sie bin. 

6.12.15 20:24, kommentieren

Änderungsbedarf!!!!

Natürlich gibt es Sachen, die ich immer noch so liebe, wie früher. Aber es hat sich so vieles geändert und ich habe es satt, wie es seit ner Zeit ist. Es klingt bescheuert, aber es langweilt mich. Ich weiß nicht, wieso es so ist, aber manche Leute, die ich früher so gerne mochte, kann ich langsam einfach nicht mehr sehen. Ich brauch mal andere Leute um mich herum. Vielleicht auch mal Leute, die so sind wie ich. Menschen die verstehen, wie es mir geht. Menschen, denen ich das alles anvertrauen kann. Ich verstehe nicht, worin der Sinn des Lebens besteht, wenn das, wie es jetzt ist, das Leben sein soll.

3.12.15 17:59, kommentieren

klatsche ins Gesicht! Immer, immer wieder.

Gerade als ich dachte ich bekomme das alle schon hin musste natürlich alles wieder schlimmer werden. Seit einer längeren Zeit schlafe ich nun jeden Abend weinend ein. Es ist jedes mal ein anderer Grund, aber im Endeffekt läuft es auf eine Sache zu: Meine Schüchternheit! Sie steht mir bei so vielen Sachen im Weg und es fällt mir alles so unglaublich schwer.

Kann mir mal jemand verraten was der Sinn im Leben ist, wenn man jeden Tag weinend einschläft? Jeden Tag aufs neue diesen unglaublich starken Schmerz spüren muss. Jeden Tag denkt, man wäre es nicht Wert. Jeden Tag ein Stück mehr von dem wirklichen Ich verliert. Was ist das für ein Leben?

10.11.15 18:20, kommentieren

5 Sekunden

Ich hab in einer Serie eine Technik gesehen und die ging so:         Wenn man Angst oder Trauer hat, dann muss man diese 5 Sekunden zu lassen. Die 5 Sekunden runterzählen und danach aufhören diese zu zulassen und durchatmen. Es soll einem danach besser gehen.

Ich habe die Technik ausprobiert, auf beide Situationen. Einmal als ich Angst hatte und einmal als ich durch etwas traurig war.                            Sie funktioniert!!! Wahrscheinlich wird sie es nicht immer, aber es hilft schon, wenn es bei manchen Situationen funktioniert.

Ich habe das Gefühl, ich könnte das alles wirklich schaffen. Ich werde das alles schon überstehen. Ich habe ein Ziel vor Augen und ich werde verdammt nochmal dieses auch erreichen!!! Das werde ich...

28.10.15 00:13, kommentieren

Es gibt nur 1 Weg!

Es gibt nur einen Weg, wie ich meine Schüchternheit los werde: Ich muss mich dieser stellen. Ich muss mich einfach überwinden, genau die Sachen machen vor denen ich solchen Schiss habe. Am Anfang wird es schwer sein, aber jedesmal wird einfacher werden. Ganz sicher !

Ich versuche jetzt wirklich positiv zu denken, ich hoffe das bleibt dann längerfristig so. 

18.10.15 14:36, kommentieren